Archiv

Alle Beiträge aus dem Monat November 2015

Große Freunde

Veröffentlicht 14. November 2015 von sonjaschiff

nutella und pferd

Sie sind groß, also so richtig groß. Viermal, ach was sag ich, zehnmal so groß wie ich! Sie haben einen langen haarige Schweif, viele Haare am Kopf, große dunkle Augen und eine nasse, riesige Schnauze. Oder sie kommen daher mit großen Hörnern, einem dicken Hals und dieser nassen riesigen Schnauze.

Ich liebe Sie!

Sie sind mein Vorbild. Wenn ich groß bin, möchte ich so sein wie sie. Unbedingt. Oder sie zum Freund haben. So richtig zum Freund. Also mit zusammen im Bett liegen, kuscheln oder über die Felder toben.

Frauli hat mir heute erklärt das ginge nicht, weil das Kühe wären und das andere Pferde und die würden nicht im Bettchen schlafen, sondern im Stall. Auch egal. Dann schlafen wir alle, also Frauli, Herrli, Girly und ich halt im Stall. Kein Problem!

12227796_916713461727547_3508482926762234203_n

Ich sags Euch, wenn ich so einen großen Freund hätte, dann wären alle total beeindruckt auf der Hundewiese! Da würde mich keiner mehr anknurren, schon gar nicht die doofe Lola! Da würde beim Spazierengehen jeder vor Ehrfurcht zur Seite treten, ob Mensch oder Hund, da würden jedem die Knie schlottern und sie würden staunen über meinen Mut. Weil ich würde einfach Seite an Seite mit dem großen Freund laufen, direkt neben ihm würde ich dahin galoppieren und zwar mit hoch erhobenem Schweif und mit grad durchgedrücktem Rücken.

Ich wünsch mir so sehr so einen großen Freund. Die kleine Girly ist ja als Freundin recht nett, aber sie hat halt nichts Beeindruckendes, die ist so eine graue, kleine Maus mit viel Haaren und großer Schnauze. Aber sie ist halt nix zum angeben.

Heute waren wir spazieren und ich glaube mein Wunsch erfüllt sich bald. Herrli und Frauli haben was von nahenden  Weihnachten geredet, von einem Christkind und von Geschenken und Überraschungen. Und dann sind wir zu einer Wiese gekommen und da standen viele dieser großen Freunde und ich hab gerufen: „Ich nehme den Brauen da drüben, den Braunen!!“ Da hat Frauli lieb gelächelt und mir einen Schmatz gegeben……..

Das war doch ein klares Zeichen, oder?? Ich meine, das kann kein Zufall gewesen sein.

12033127_902826446449582_8356368147382382054_n

Werbeanzeigen