Gezeichnet fürs Leben?

Veröffentlicht 4. September 2014 von sonjaschiff

schnauze1 Hallo Leute,
so schaut man aus, wenn man einer Katze begegnet ist.  Aber psssst, Frauli meint es wäre eine stürmische Begegnung mit ihrem Himbeerstrauch gewesen. Sie salbt und pudert deshalb schuldbewusst mein Schnäuzchen und die Kratzer sind daher mittlerweile nicht mehr blutunterlaufen rot sondern weiss.
Nur Herrli ahnt die Wahrheit. Er schaut mir manchmal tief und wissend in die Augen…..

Es war nämlich so.

Sie fiel über die Nachbarsmauer. Die Katze.
Girly und ich sofort hin und ich nix wie drauf. Und ürplötzlich lag sie unter mir und auf dem Rücken und dann, dann fauchte und kratzte dieses Viech und ich, vor Schreck, naja…..ihr könnt es auch ja denken….

schnauze2Gestern beim eincremen meinte Frauli: Hoffentlich bleibt die Narbe nicht.

Ja und jetzt weiss ich gar nicht was ich mir wünschen soll!
Meine schwarzes Prinzessinnen- schnäuzchen zurück oder zwei große Narben auf der Nase!
Weil das eine wäre natürlich Zeichen meiner prinzessinenhaften Perfektheit und meiner heldenhaften Unverwundbarkeit.  Das andere aber würde meine Verwegenheit und meinen Mut zeigen!

Naja, obwohl…….

Was meint ihr?
Bleiben die Narben für den Rest meines Lebens?? Und wenn ja, soll ich sie mit Stolz tragen???

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: